Das Logovid-Thema Gesunde Atmung umfasst zwei Bände und richtet sich nicht ausschließlich an Menschen mit Sprachproblemen sondern auch an (berufliche) Vielsprecher mit Stimmproblemen:

Gesunde Atmung Teil 1 (Aktive Einatmung)

ist sowohl für die Arbeit in der logopädischen Praxis als auch für das selbständige Üben und Trainieren zu Hause gedacht.

Die Erarbeitung der aktiven Einatmung über Zwerchfell- bzw. Bauchmuskulatur erfolgt nach der Methode der Forcierten-
Zwerchfell-Einatmung (FZE)
, die vom Autor Dr. Volker Middeldorf stammt.
Dies geschieht in 4 Arbeitsphasen mit den Schwerpunkten:

  1. Vorwölbung der Bauchdecke,
  2. Einströmen der Luft,
  3. ungespannte Ausatmung in einem vorgegebenen Ein- und Ausatmungs-Rhythmus und
  4. Anleitungen zur Übertragung der „neuen Atmung“ in das Alltagsgeschehen.

Im Anhang wird der Einatmungsvorgang ausführlich beschrieben und erklärt. Die Inhalte des Logovids sind methodisch und didaktisch so aufbereitet, dass die Therapeutin mit dem Patienten zusammen die Arbeit am Monitor durchführen und ihm dabei die nötige, individuelle Hilfestellung und Beratung bei neuen Bewegungsabläufen geben kann.

In unserem Onlineshop können Sie beide Logovid-Teile Gesunde Atmung bequem bestellen    zum Shop

Ausschnitte und Erläuterungen zu Logovid Gesunde Atmung Teil 1 und 2 ansehen

Logovid Atmung Teil 2 – Aktive Ausatmung

Schaffung hervorragender Voraussetzungen für eine verbesserte Artikulation und sehr effektiv bei Stimmproblemen von Viel-Sprechern.

Die erste Arbeitsphase beinhaltet das Erlernen des bewussten Anspannens der Flankenmuskulatur und bereitet die
Forcierte-Flanken-Ausatmung (FFA) vor.
Diese Methode hat der Autor Dr. Volker Middeldorf im Laufe seiner über 20jährigen Praxis in der atem-, stimm- und sprechtherapeutischen Arbeit entwickelt.

In der zweiten Phase geht es um das Zusammenspiel von Forcierter-Flanken-Ausatmung (FFA) und ungespannter Zwerchfell-Einatmung. In der dritten Arbeitsphase werden Forcierte-Flanken-Ausatmung und ungespannte Zwerchfell-Einatmung in den Sprechprozess übertragen und angewandt.

Die Inhalte des Logovids sind methodisch und didaktisch so aufbereitet, dass die Therapeutin mit dem Patienten zusammen die Arbeit am Monitor durchführen und ihm dabei die nötige, individuelle Hilfestellung und Beratung bei neuen Bewegungsabläufen geben kann.

Zusammengefasst

  • für Arbeit in der logopädischen Praxis und selbständiges Üben und Trainieren zu Hause
  • Erarbeitung der aktiven Einatmung über Zwerchfell- bzw. Bauchmuskulatur
  • Erlernen des bewussten Anspannens der Flankenmuskulatur
  • Forcierte-Flanken-Ausatmung und ungespannte Zwerchfell-Einatmung in den Sprechprozess übertragen und anwenden