Wozu und für wen sind die sprachtherapeutischen Aphasie-Übungen der LogoMedien geeignet?

LogoMedien sollen ein Angebot für Menschen mit Aphasie (Sprachverlust) sein,
die Sprache (wieder-) erlernen möchten.
Die zugrundeliegenden sprachlichen Probleme können Folge von Schlaganfall (Apoplex),
Schädel-Hirn-Trauma (SHT) sein;
es kann Folge von angeborenen Sprachproblemen sein;
es kann der Wunsch von Migranten sein, z.B. die deutsche
Artikulation besser zu verstehen und umsetzen zu können
.

LogoMedien-Produkte sollen ein Angebot darstellen,
zu Hause selbstständig, ergänzend zur Sprachtherapie,
Sprache Üben
zu können.


Zusammengefasst

  • Für Menschen, die Sprache (wieder-) erlernen möchten
  • selbstständig Üben als Begleitung zur professionellen Sprachtherapie / Logopädie
  • bei sprachlichen Problemen nach Schädel-Hirn-Trauma (SHT) u.a.
  • für Nicht-Muttersprachler zum Üben der deutschen Sprache und deren Artikulation
  • bei Aphasie nach Schlaganfall (Apoplex)